Zurück in die Zukunft

Das zweite Sommerferienprogramm des Kinder- und Jugendzentrums Treffpunkt 13drei, unter dem Motto „ein 13drei vor unserer Zeit“, begann mit Angeboten zu Pappmaché-Dinosauriern in der Kreidezeit und endete am vergangenen Freitag mit dem Bau des „13drei Roboters“ in der Zukunft. Auf der zehntägigen Zeitreise wurde in der Steinzeit Feuer gemacht und, als großes Highlight für die Kinder und Jugendlichen, mit Mitarbeiter Florian Fabel Speere geworfen. Es wurden römische Togas hergestellt, Mumiensarkophage wie aus dem alten Ägypten gebastelt, mittelalterliche Kelche mit Zaubertränken gestaltet und bei einem Rittermahl mit den Fingern gegessen. Ebenso wurden mit Greenscreen-Technik Fotos aus der Zukunft erstellt, sowie ein passender Hintergrund für die neu gebaute Zeitmaschine gefunden. So begeisterte sich Besucher Giuliano bei der Auswahl des Bildhintergrundes für das Weltallbild einem „Wurmloch“. „Das passt doch super! Da kann die Zeitmaschine hereinfliegen!“, entschied er sich für das Bild. Nach den Ferien will das 13drei zeitlich hier anknüpfen. „Zurück in die Zukunft trifft es ganz gut“, erklärt Karin Bockweg, die Teamleitung des 13drei. „Das beschreibt zum einen gut, dass wir zunehmend Spaß an digitalen Angeboten haben, weist aber auch auf zukünftige Projekte hin. So startet gerade unser LWL-Projekt „Deine Zukunft und Du – Veränderungen verstehen und Nachhaltigkeit leben“, in dem es um den Einsatz für mehr Nachhaltigkeit geht, sowohl in der Jugendeinrichtung, als auch im Allgemeinen.

Beitrag erstellt 57

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben