Schnuppertag im 13drei

Normalerweise haben Erwachsene keinen Zutritt in das Kinder- und Jugendzentrum Treffpunkt 13drei am Grevener Damm. „Doch natürlich haben Eltern jederzeit die Gelegenheit, sich die Räume anzusehen und uns kennenzulernen. Vor allem wenn ihre Kinder das erste Mal zu uns kommen“, berichtet Karin Bockweg aus dem 13drei-Team. „Nur zu lange sollten sie sich dann doch nicht hier aufhalten, denn das Haus gehört den Kindern und Jugendlichen“, ergänzt sie schmunzelnd. Da es dem Team der Offenen Kinder- und Jugendarbeit aber wichtig ist, dass auch die Eltern sehen wo sich ihre Kinder nachmittags aufhalten und mit welchem pädagogischen Team sie ihre Zeit verbringen, veranstaltet das 13drei einmal pro Jahr einen Tag der Offenen Tür. „Vor allem unsere Stammbesucher freuen sich dann immer, dass auch mal Mama und Papa mitkommen können“. Nach zwei Jahren Corona-Pause war es am vergangenen Sonntag wieder soweit. Von 14 bis 18Uhr wurden die Türen für alle geöffnet und das Angebot wurde von vielen Familien gerne angenommen. Das Team hat sich einige Highlights überlegt, wie einen Outdoor-Parcours, bei dem die Kinder und Jugendlichen beweisen konnten, wie schnell sie diesen bewältigen. Für die Kleineren war da die Hilfe von Mama oder Papa an manchen Stellen auch notwendig, umso besser das sie da waren. Ob Kinderschminken, Karaoke, Riesenschach oder Minigolf, es wurde einiges geboten. Dazu gab es kostenlos Kaffee, Kuchen und Getränke, so dass auch die Spielpausen bei bestem Wetter entspannt genutzt werden konnten. „Es war schön zu sehen, wie unsere Stammbesucher ihre Eltern durchs Haus geführt haben. Aber wir haben auch einige neue Familien kennengerlernt, die sich ihr Bild von unserem Angebot machen konnten“, blickt Karin Bockweg zufrieden auf den Tag zurück.

Beitrag erstellt 57

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben