Endlich wieder Sommerfest

Zwei Jahre musste das Sommerfest der Offenen Ganztage unter Kreisel-Regie aufgrund der Corona-Einschränkungen ausfallen, doch am 15. Juni war es endlich wieder soweit. Der Frühsommer zeigte sich von seiner besten Seite und alle vier teilnehmenden Schulen hatten sich bestens vorbereitet, den Kinder und Eltern ein abwechslungsreiches und umfassendes Unterhaltungsprogramm für einen kurzweiligen Nachmittag an der Schule Hollingen zu bieten. Jedes Kind konnte einen Laufpass erhalten und mit diesem die vielen Attraktionen besuchen. Die Emanuel-von-Ketteler-Schule hatte „Riesen-Seifenblasen“ und Ringwurf vorbereitet, die Johannesschule die Hüpfburg und einen Spritzbild-Stand. Zum lustigen Entenangeln und Karussellfahren lud die Josefschule ein. Die gastgebende OGS aus Hollingen freute sich über Kinder beim Torwandschießen und Paarlauf. Zudem gab es Stände zum Kinderschminken und Dosenwerfen und auch die Feuerwehr war mit einem Löschfahrzeug und Einsatz-Quad vor Ort, die bestaunt und erkundet werden durften. Das Jugendzentrum 13drei beteiligte sich mit dem Spielmobil am Sommerfest. Ein ganz besonderer Höhepunkt war die Zaubershow von Zauberkünstler Uwe Schenk in der Turnhalle. Hier wurden immer wieder Kinder auf die Bühne geholt und waren aktiver Bestandteil der Vorstellung. „So viele Teilnehmer wie dieses Jahr hatten wir noch nie. Wir sind alle völlig geflasht, sehr glücklich, aber auch ziemlich geschafft!“, berichtete Wolfgang Retzlaff, der Fachbereichsleiter der Emsdettener Kreisel-Grundschulen und Koordinator der OGS Hollingen direkt nach der Veranstaltung. „Wir hatten nach der entbehrungsreichen Zeit und zwei ausgefallenen Sommerfesten mit vielen Gästen gerechnet, aber diese enorme Teilnahme ist wirklich überwältigend.“ Und dann gab es ja auch noch zwei Wettbewerbe: Fußball und Tanzen. Das Fußballturnier mit je zwei Mannschaften pro Schule (Klassen 1&2 und Klassen 3&4) fand bereits am 02. Juni auf dem Platz von Fortuna Emsdetten statt, das Tanz-Event startete pünktlich um 17.30 Uhr beim Sommerfest. Zum Abschluss des Sommerfestes fand dann die Siegerehrung für beide Turniere statt. Nach Zusammenrechnen der gesamten Fußballergebnisse erlangte die OGS Josefschule den ersten Platz und konnte sich neben dem Siegerpokal auch über einen Eisgutschein für das komplette siegreiche Fußballteam freuen. Beim Tanzturnier hatte die OGS der Schule Hollingen mit einer einzigartigen Choreographie bei der Jury gepunktet und erlangte den Platz an der Spitze. Pokal und Eisgutschein wurde entsprechend gefeiert. „Ohne die grandiose Unterstützung der Hollinger Elternschaft beim Getränkeverkauf und am Grillstand hätten wir vor den vielen Besuchern kapitulieren müssen“, so Gruppenleiter Gerrit Tost. Auch die Mitarbeiter der Eisdiele „Nanu“, die extra eine Kühltheke aufgebaut hatten, kamen trotz der kalten Fracht gehörig ins Schwitzen. Das Sommerfest war ein großer Erfolg und soll in 2023 auf jeden Fall wiederholt werden.

Beitrag erstellt 73

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben