Durch die Brille des Kindes sehen

Reden und Lachen ist schon zu hören, als die sechs Teilnehmer zum fünften von sieben Terminen des „Kinder-im-Blick-Kurses“ beim Kreisel e.V. kommen. Die getrennten Elternteile, die den Kurs nutzen, um Ihre Kinder nach der Trennung möglichst gut zu unterstützen, kommen gern. „Der Austausch mit den anderen Kursteilnehmern tut gut“, äußert sich eine Mutter. „Die Inhalte, die von den Kursleitern kommen helfen, nachzufühlen was meine Kinder jetzt brauchen“, sagt ein Vater. „Wir Eltern können schon viel besser miteinander reden“, berichtet eine weitere Teilnehmerin. Genau das sei das Ziel des Kurses bekräftigt Martina Theysohn, Mitarbeiterin der Beratungsstelle und Kinder-im-Blick-Kursleitung des Kreisel e.V. „Eltern werden gestärkt, durch Informationen und Tipps der Trainer und durch praktische Übungen.“ Unterstützt wird Theysohn durch Claus Katerkamp, externer Kinder-im-Blick-Trainer, mit dem sie im Team arbeitet. Konkrete Fragen von Teilnehmern würden soweit wie möglich aufgegriffen, so Theysohn. Die Kinder-im-Blick-Kurse werden jährlich im Herbst beim Kreisel e.V. angeboten. Anmeldungen dazu sind durchgängig per Mail oder Telefon möglich.

Weitere Infos gibt es hier: Kinder im Blick

Beitrag erstellt 174

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben